Volles Haus im EBZ

April 17, 2019

Die Veranstaltung zum Thema „Elektromobilität und Photovoltaik – eine zukunftsfähige Alternative für Stuttgarter Handwerker?“ im Rahmen des Photovoltaik-Netzwerks Region Stuttgart am 9. April 2019, hat bei den eingeladenen Stuttgarter Handwerkern und Bürgern für großes Interesse gesorgt.

Mit über 60 Teilnehmern und Vorträgen rund um die Themen Photovoltaik und Elektromobilität, war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Die Referenten berichteten über Beratungsangebote für Handwerker, wie den KEFF-Check, einen PV-Check für Unternehmen sowie die Beratungsangebote der Handwerkskammer rund um den Betrieb für Stuttgarter Handwerker.

Des Weiteren gab es interessante technische Vorträge welche Anforderungen an das Stromnetz durch den Einsatz von Photovoltaik und Ladesäulen entstehen sowie Praxisbeispiele, wie die Bereiche Photovoltaik und Elektromobilität in Verbindung mit einem Batteriespeicher in die Haustechnik integriert werden können und wie hoch der Autarkiegrad hierbei ist. Zuletzt gab es noch einen persönlichen Erfahrungsbericht eines Stuttgarter Handwerkers, dessen Fazit ist, dass in seinem Betrieb Fahrzeuge mit einem elektrischen Antrieb eine Alternative für Verbrennungsmotoren ist.

Während eines kleinen Imbisses hatten die Teilnehmer dann noch Zeit, mit den Referenten, den ausstellenden Autohäusern sowie untereinander ins Gespräch zu kommen und über Ihre eigenen Erfahrungen mit diesen Themen zu diskutieren. Für uns als EBZ lässt sich die Frage „Elektromobilität und Photovoltaik – eine zukunftsfähige Alternative für Stuttgarter Handwerker?“ mit einem klaren „Ja“ beantworten.

Zurück